Ein Projekt der
Gemeinde Jork

Stadtentwicklung in Jork

Aktuelles

Jetzt Energie einsparen!

Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Situation ist es wichtiger und sinnvoller denn je, verantwortungsbewusst und möglichst sparsam mit Energie umzugehen. Neben dem aktuellen Erfordernis

Weiterlesen ¬Ľ

Jetzt energetisch sanieren!

Geb√§udeeigent√ľmer:innen innerhalb des Klimaquartiers “Jork-Mitte” k√∂nnen insbesondere energetische Sanierungsma√ünahmen steuerlich erh√∂ht absetzen. Die Grundlage daf√ľr bildet die Ausweisung des Quartiers als Sanierungsgebiet. Somit k√∂nnen f√ľr

Weiterlesen ¬Ľ

Stadtentwicklung in Jork

Von 2019 bis 2020 hat die Gemeinde Jork ein Integriertes Energetischen Quartierskonzept f√ľr das Quartier ‚ÄěJork-Mitte‚Äú aufstellen lassen. Mit diesem Quartierskonzept wurde ein theoretischer Leitfaden entwickelt, um Klimaschutz und Energieeffizienz in der Gemeinde Jork und insbesondere im Quartier ‚ÄěJork-Mitte‚Äú aktiv voranzutreiben. Seit Ende des Jahres 2020 wird mit dem Energetischen Sanierungsmanagement, bestehend aus der DSK GmbH und der Klima und Energieeffizienz Agentur (KEEA), die Umsetzung der Handlungsempfehlungen aus dem Quartierskonzept begleitet. Das Sanierungsmanagement in Jork wird von der KfW zu 65 % gef√∂rdert.

Seit September 2020 ist das Quartier ‚ÄěJork-Mitte‚Äú als Teil der Umsetzung des Quartierskonzeptes als Sanierungsgebiet im vereinfachten Verfahren ausgewiesen. Dies erm√∂glicht Hauseigent√ľmer:innen innerhalb des Quartiers insbesondere bei energetischen Sanierungsma√ünahmen erh√∂hte steuerliche Vorteile auf Grundlage des Einkommensteuergesetzes (EStG) geltend zu machen.¬†

Voraussetzung daf√ľr ist, dass Sie als Eigent√ľmer:in im Vorfeld mit der Gemeinde eine entsprechende Modernisierungsvereinbarung abschlie√üen. Daneben sind auch Ma√ünahmen zum Abbau von Barrieren erh√∂ht steuerlich absetzbar. Weitere Informationen dazu finden Sie auch hier auf der Website.

Daneben sollen auf Grundlage des Quartierskonzeptes weitere Maßnahmen, wie etwa die Förderung klimafreundlicher Mobilität, die gesteigerte Nutzung erneuerbarer Energien sowie weitere Maßnahmen zur Senkung der CO2-Emissionen im Quartier umgesetzt werden.

Als Ziele der Planung können u.a. genannt werden: 

  • Anpassung an den energetischen Wandel u.a. durch energetische Ert√ľchtigung privater und √∂ffentlicher Geb√§ude
  • Verbesserung des Klimaschutzes durch die Minderung des CO2-Aussto√ües
  • St√§rkung der Ortsmitte durch durch st√§dtebauliche und funktionale oder gestalterische Aufwertung u.a. durch Umgestaltung des Altl√§nder Marktes
  • St√§rkung des Wohnstandortes durch funktionale Aufwertung des Wohnumfelds u.a. durch Umgestaltung von Gr√ľn- und Freifl√§chen
  • Anpassung an den demografischen Wandel u.a. durch Verbesserung des Fu√ü- und Radwegenetzes bzw. Schaffung eines “Ortes der kurzen Wege”
  • Querschnittsma√ünahmen, wie die Information und Beratung der Eigent√ľmer
  • Umstellung auf effizientere Heizungsanlagen
  • Versorgung der Grundst√ľcke mit erneuerbaren Energien, z.B. Photovoltaik
  • Einbindung der Bev√∂lkerung des Gebietes in die Umsetzung der Sanierungsziele
  • Aufwertung der Erschlie√üungsanlagen sowohl f√ľr den motorisierten Verkehr als auch f√ľr Fu√üg√§nger:innen und Radfahrende
  • Verbesserung der Barrierefreiheit auf privaten und √∂ffentlichen Fl√§chen

Diese Aufzählung ist als nicht abschließend anzusehen, da sich im weiteren Prozess zusätzliche Ziele ergeben können. 

Sie m√∂chten Ihre Immobilie energetisch sanieren? Wir unterst√ľtzen Sie bei Bedarf gerne mit einer energetischen Impulsberatung und beraten Sie zu den steuerlichen Vorteilen sowie aktuellen F√∂rdermitteln.

Das Klimaquartier

Ziele und Förderung

KfW-Förderprogramm Energetische Stadtsanierung (KfW-432)

Zur Erreichung der Klimaschutzziele des Bundes bis 2030 und 2050 sind vielf√§ltige Ma√ünahmen erforderlich, um CO2-Emissionen zu senken und die Energieeffizienz zu erh√∂hen. Mit dem 2011 gestarteten F√∂rderprogramm der KfW-Bank ‚ÄěEnergetische Stadtsanierung‚Äú werden Ma√ünahmen gef√∂rdert, die die Energieeffizienz im Quartier erh√∂hen und somit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Mit dem Programm ‚ÄěEnergetische Stadtsanierung‚Äú wird zu diesem Zweck die Erstellung von Integrierten Energetischen Quartierskonzepten sowie weiterf√ľhrend die Begleitung durch ein Sanierungsmanagement gef√∂rdert.

 

Die f√∂rmliche Festsetzung des Sanierungsgebietes “Jork-Mitte” bietet Ihnen als Eigent√ľmer:innen bei insbesondere energetischen Modernisierungsma√ünahmen den Vorteil einer erh√∂hten steuerlichen Abschreibung. Hierbei wird gem. Einkommenssteuergesetz (EStG) nach zu eigenen Wohnzwecken genutzten Geb√§uden (¬ß 10f EStG) und nach vermieteten Geb√§uden (¬ß 7h EStG) unterschieden.

Sofern Ihr Grundeigentum innerhalb der Sanierungsgebiete liegt, können Modernisierungsmaßnahmen wie folgt steuerlich geltend gemacht werden: 

  • Zu eigenen Wohnzwecken genutztes Geb√§ude (¬ß 10f EStG):¬†
    Über einen Zeitraum von zehn Jahren können jährlich 9 % der Modernisierungs- und Instandsetzungskosten steuerlich geltend gemacht werden.
  • Bei vermieteten Geb√§uden (¬ß 7h EStG):
    Hier k√∂nnen √ľber die ersten acht Jahre j√§hrlich 9 % und √ľber die folgenden vier Jahre j√§hrlich 7 % der Herstellungskosten f√ľr Modernisierungs- und Instandsetzungsma√ünahmen steuerlich geltend gemacht werden.

Die Schritte zu einer erhöhten steuerlichen Abschreibung:

Schritte vor Maßnahmenbeginn:

  1. Bei Bedarf unverbindliche Impulsberatung durch einen Energieberater des Sanierungsmanagements
  2. √úbermittlung der ben√∂tigten Unterlagen des/der Eigent√ľmer:in an die Gemeinde Jork (Angebote der Fachfirmen, Beschreibung der geplanten Ma√ünahmen, Eigentumsnachweis f√ľr die Immobilie, Fotos vor Umsetzung der Ma√ünahmen)
  3. Abschluss einer Modernisierungsvereinbarung zwischen der Gemeinde und den Eigent√ľmer:innen vor Ma√ünahmenbeginn¬†erst danach ist die Beauftragung von Unternehmen und die Umsetzung der Ma√ünahmen m√∂glich

Schritte nach Durchf√ľhrung der Ma√ünahme(n):

  1. √úbermittlung der entsprechenden Unterlagen bei der Gemeinde Jork: Rechnungen und Zahlungsnachweise, ausgef√ľllter “Antrag auf Ausstellung einer Bescheinigung”, ausgef√ľllte “Erkl√§rung des Eigent√ľmers”¬†¬†
  2. Pr√ľfung der Unterlagen durch die DSK GmbH
  3. Nach abgeschlossener Pr√ľfung stellt die Gemeinde Jork Ihnen eine Bescheinigung √ľber die jeweiligen Kosten aus
  4. Diese Bescheinigung kann nun von Ihnen als Eigent√ľmer:in bei Ihrem zust√§ndigen Finanzamt im Rahmen Ihrer Einkommensteuererkl√§rung eingereicht werden.¬†

Beispielrechnung f√ľr die steuerliche Abschreibung einer Modernisierungsma√ünahme

Die folgenden Rechnungen zeigen auf, wie viel bei dem Tausch eines Heizkessels mit Modernisierungs- und Instandsetzungskosten in Höhe von 10.000 Euro gespart werden kann. Unterschieden wird dabei zwischen den Abschreibemöglichkeiten bei einem vermieteten (§ 7h EStG) sowie bei einem selbst genutzten Gebäude (§ 10f EStG). Angenommen wird dabei ein zu versteuerndes Einkommen von 50.000 Euro pro Jahr und ein Steuersatz von 25%. Zunächst wird die Steuer ohne Sonderabschreibung berechnet.

Steuer mit Sonderabschreibung

Um die Steuer mit Sonderabschreibung zu berechnen, wird vom zu versteuernden Einkommen die entsprechende Summe je nach Prozentsatz abgezogen. Bei 9% und 10.000 Euro Kosten werden vom Einkommen 900 Euro subtrahiert. Dies ist das neue jährliche Einkommen, von dem die Steuer berechnet wird.

Die Prozentzahlen, die die Steuerersparnis berechnen, sind fixe Zahlen, d. h. diese sind im Einkommenssteuergesetz festgelegt (§ 7h EStG = 8 Jahre / 9% und 4 Jahre / 7%, § 10f EStG = 10 Jahre / 9%).

Hier finden Sie die aktuelle Bescheinigungsrichtlinie des Landes Niedersachsen:
 
 

Bei Fragen und f√ľr n√§here Informationen helfen wir gerne weiter!

Mit der neuen ‚ÄěBundesf√∂rderung f√ľr effiziente Geb√§ude (BEG)‚Äú wurde zu Anfang dieses Jahres die energetische Geb√§udef√∂rderung des Bundes neu aufgesetzt. Mit diesem F√∂rderprogramm sollen k√ľnftig Investitionen in Energieeffizienz und erneuerbare Energien im Geb√§udesektor noch st√§rker unterst√ľtzt werden. Das BEG b√ľndelt dabei die bislang bestehenden F√∂rderprogramme, sodass jetzt lediglich ein Antrag notwendig ist, um s√§mtliche F√∂rderangebote zu nutzen.

Die BEG fördert sowohl Einzelmaßnahmen zur energetischen Sanierung an Wohn- und Nichtwohngebäuden, wie etwa eine Wärmedämmung oder einen Austausch der Fenster, als auch die Sanierung zum Effizienzhaus oder einen entsprechenden Neubau.

Zu den f√∂rderf√§higen Einzelma√ünahmen z√§hlen z.B. die D√§mmung von Au√üenw√§nden oder Dachfl√§chen, der Austausch von Fenstern oder Au√üent√ľren sowie der Austausch der Heizungsanlage. Bei allen Ma√ünahmen (mit Ausnahme des Austauschs oder Optimierung der Heizungsanlage) ist die Einbindung von Energieeffizienzexpert:innen (EEE) zur Beantragung der F√∂rdermittel verpflichtend. Untenstehend finden Sie einen Link, mit dem Sie zugelassene Energieeffizienzexpert:innen in Ihrer N√§he finden k√∂nnen.

Die Förderangebote der BEG können zusätzlich zur erhöhten steuerlichen Abschreibung gem. §§ 7h und 10f Einkommenssteuergesetz (EStG) in Anspruch genommen werden.

So finden Sie Ihre/n Energieeffizienzexpert:in in Ihrer Nähe:

https://www.energie-effizienz-experten.de

Im Download-Bereich am Ende der Seite finden Sie eine aktuelle √úbersicht √ľber die verschiedenen F√∂rders√§tze der BEG.

Bei Fragen und f√ľr n√§here Informationen helfen wir gerne weiter!

Das Integrierte Energetische Quartierskonzept hat dabei zum Ziel, unter Ber√ľcksichtigung von z.B. st√§dtebaulichen, naturschutzfachlichen und sozialen Aspekten Energieeinsparpotenziale aufzuzeigen und entsprechende Handlungsempfehlungen zu geben. Durch das anschlie√üende Sanierungsmanagement wird die Umsetzung der im Integrierten Energetischen Quartierskonzept empfohlenen Ma√ünahmen begleitet.

 

Chronologie

Auftaktgespräch
zur Erarbeitung des Integrierten Energetischen Quartierskonzeptes (IEQK) zwischen der Gemeinde Jork sowie DSK GmbH und KEEA GmbH
April 2019
Informationsveranstaltung
f√ľr alle interessierten B√ľrger:innen zum Auftakt der Erarbeitung des IEQK f√ľr das Quartier "Jork-Mitte"
20. Januar 2020
Bewilligung
der F√∂rdermittel f√ľr das anschlie√üende Energetische Sanierungsmanagement durch die KfW (KfW-Programm 432)
Mai 2020
Vorstellung
des IEQK im Rat sowie im Bauausschuss der Gemeinde Jork
November 2020
Start
der Projektwebsite f√ľr das Energetische Sanierungsmanagement
Juli 2022
11. März 2019
Verteilung von Fragebögen
an alle Einwohner:innen im Quartier "Jork-Mitte"
25. April 2019
Infomationsveranstaltung
f√ľr alle interessierten B√ľrger:innen zum aktuellen Stand des IEQK
März 2020
Fertigstellung
des Integrierten Energetischen Quartierskonzeptes (IEQK)
Mai & September 2020
Start
des Energetischen Sanierungsmanagements f√ľr das Quartier "Jork-Mitte"
März 2021
Grundlegende √úberarbeitung
der Projektwebsite

Ansprechpartner*innen

Gemeinde Jork
Thomas B√ľltemeier

Telefon 04162 9147-34
E-Mail gemeindeentwicklung@jork.de

DSK GmbH
Marina Eismann

Telefon 0421 897699-17
E-Mail marina.eismann@dsk-gmbh.de

     KEEA Klima und Energieeffizienz Agentur
     Torben Schmitt

     Telefon 0561 2577-0
     E-Mail schmitt@keea.de

Top